Führungen und Gespräche

Anmeldung:
T 0221 / 221 265 04
Telefonische Buchung beim Museumsdienst Köln, Anmeldung unbedingt auch für Gruppen ohne gebuchte Führungen!

 

Schülerwerkstatt-Themen zur Ausstellung
Veranstalter: Museumsdienst Köln

Buchung:
Mo-Do 9-13 und 14-16 Uhr, Fr 9-13 Uhr
T 0221 / 221 240 77
F 0221 / 221 245 44
museumsdienstkoeln@netcologne.de

Kosten Die zweistündige Schülerwerkstatt kostet für Kölner Schulklassen unter 15 Kinder: 46,30 EUR plus 15,40 EUR Sonderausstellungszuschlag und für Kölner Schulklassen über 15 Kinder gilt: 2,00 EUR pro Kind. Kosten für auswärtige Schulkassen unter 15 Kinder: 61,40 EUR, für auswärtige Schulklassen über 15 Kinder: 3,00 EUR pro Kind
(Änderungen vorbehalten)

 

Wo sind nur die Dinosaurier geblieben? – Schattenspieltheater zur Arche Noah
Scherenschnitte, Schattenspieltheater

Die Geschichte von Noah und den Tieren auf der Arche kennen wir aus dem alten Testament. Bei der Bebilderung der Geschichte aus der Bibel hat sich Gustave Doré die Frage gestellt, wo eigentlich die Dinosaurier geblieben sind. Die Ausstellung zeigt Objekte, die uns verdeutlichen, wie die Menschen Mitte des 19. Jahrhunderts sich die heute so beliebten, aber seit langem ausgestorbenen Urzeit-Tiere vorstellten. Auch die Lösung, die Doré für das Aussterben der Dinosaurier gefunden hat, wird diskutiert. Die Geschichte der Arche Noah soll dann als Schattenspiel aufgeführt werden. Dazu werden Silhouetten von Tieren ausgeschnitten und zur schmissigen Musik von Paul Dukas turbulent auf der Bühne als Schattenspieltheater inszeniert.

Zielgruppe geeignet für Primarstufe und Klasse 5 und 6
Dauer 2 Stunden
Beginn 10.15 Uhr / 11.30 Uhr
Kosten 1 Euro Materialkosten pro Schüler

 

Die Wallraf-Tierparade
Zeichnen, Malen

Fauchende Raubkatzen, aufgeplusterte Raben, putzige Äffchen, Räder schlagende Pfauen, ein Hund mit schmachtendem Blick, prachtvolle Paradiesvögel, seltsame Dinosaurier, Wassertierchen... - die Reihe der ausgestellten Tiere im Wallraf-Richartz-Museum ist sehr lang und soll Anlass geben, die Tierschau als eine echte Expedition in das Tierreich der Kunst zu erleben und einigen Leitfragestellungen der Ausstellung nachzugehen: Wie sahen die Menschen Tiere aus fremden und unbekannten Ländern, als es noch kein Fernsehen gab und die Informationen nur auf Hörensagen beruhten? Welches Bild vermittelt die Kunst in unterschiedlichen Epochen vom Wesen der Tiere? Mit dem Zeichenstift werden dann Skizzen zu Tierdarstellungen in Sonderausstellung und Sammlung erstellt, die dann in großem Format in der Malwerkstatt des Museums farbig in Malerei umgesetzt werden und, so hoffen wir, die Haltung Ihrer Schülerinnen und Schüler zu den Tieren heute lebendig zum Ausdruck bringen.

Zielgruppe geeignet für Primarstufe und Sek. I
Dauer 2 Stunden
Beginn 10.15 Uhr / 11.30 Uhr
Kosten 1 Euro Materialgeld pro Schüler

 

Wallrafs Wunderkammer
Ein Labor für junge Sammler, Forscher und Entdecker – ein Künstlerprojekt mit Klaus Fritze

Experimentieren, Objektgestaltung

Wunderkammern sind Vorläufer der heutigen Museen. Unzählige Sammelstücke und Naturalien von Entdeckungsreisen wurden hier ab dem 16. Jahrhundert aufbewahrt und zur Schau gestellt. In Wallrafs Wunderkammer, die als Werkstatt in die Sonderausstellung Tierschau integriert ist, soll es um Sammelstücke Ihrer Schülerinnen und Schüler gehen, die wie die Kuriosa und Wunderdinge in alter Zeit bearbeitet und ausgestellt werden sollen. Wallrafs Wunderkammer ist ein Kunstprojekt, das der Diplombiologe und Künstler Klaus Fritze (bzw. seine Kollegin) mit Ihrer Klasse realisieren wird.
Im 2-stündigen Wunderkammer-Workshop werden die Schüler zunächst in die fantastische Geschichte der Wunderkammer eingeführt. Hiernach geht es an die praktische Forschungsarbeit. Die mitgebrachten Sammelstücke der Schülerinnen und Schüler werden gemeinsam im Laboratorium der Wunderkammer gesichtet, besprochen und erklärt, geordnet, bearbeitet, konserviert, beschriftet, präsentiert und archiviert. Die Arbeit der einzelnen Schulklassen verbleibt bis zu einem vereinbarten Zeitpunkt in der Wunderkammer und kann dann abgeholt werden.

Zielgruppe geeignet für Primar- und Sekundarstufe I und II
Dauer 2 Stunden
Beginn 10.15 Uhr; 12.30 Uhr und nachmittags nach Vereinbarung
Kosten 1 Euro Materialgeld pro Schüler

 

Expedition ins Tierreich

Collage Malerei

Die „Forschungsreise“ durch die Sonderausstellung führt die Schüler in die Vergangenheit und konfrontiert sie mit Fragestellungen, die sich Forscher und Künstler in den verschiedenen Epochen stellten. Sie entdecken exotische, damals unbekannte Tiere aus fernen Ländern, stellen Überlegungen zur Erklärung der Welt vor dem Wissenshintergrund der Vergangenheit an und lassen sich vielleicht, wie ein Naturforscher damals durch Lügensteine täuschen oder begleiten den wissenschaftlichen Blick durch das Mikroskop und bestaunen eine vorher noch nie geschaute Fauna. Auch die Frage nach dem Verhältnis des Menschen zum Tier soll durch die Jahrhunderte untersucht werden. In der Werkstatt werden die Schüler vor eine ähnliche Problematik gestellt, wie der Künstler vor 200 oder 300 Jahren. Die Abbildung eines Tieres soll farblich gestaltet und in eine Landschaft gesetzt werden, die dem natürlichen Umfeld entspricht.

Zielgruppe Sekundarstufe I
Dauer 2 Stunden
Beginn 10.15 und 11.30 Uhr
Kosten 1 Euro Materialgeld pro Schüler